Kundenstimmen

Karriere

Im Leben findet man sich oft an einem Wendepunkt, z.B. große Karriereentscheidungen, Neuorientierung im Beruf, Wechsel des Wohnorts oder Ruhestand. Bei diesen Entscheidungen ist es sehr gut, einen neutralen Begleiter zu haben, dem man vertraut und bei dem man sich gut aufgehoben fühlt. Eine Person, die einem hilft, die Variablen durchzudenken und durchzufühlen. Ein Begleiter, der einem hilft, Entscheidungen für sich zu machen. Regina ist diese Person. Sie hat mir mit klaren Methoden, tiefem Mitgefuehl, und totaler Unterstützung geholfen, meine Neuorientierung im Beruf zu finden. Ich kann sie uneingeschraenkt weiterempfehlen.

Dr. Bernard J. Putz, Freiberufler

_________________________

Neuer Weg

Nach einem völlig desolaten Zustand mit Schlaflosigkeit, Antriebsschwäche und Desinteresse am Leben stellte sich schon nach ein paar Sitzungen bei Regina ein Gefühl bei mir ein, wieder zum Leben dazuzugehören. Ich habe mich angenommen und respektiert gefühlt. Es fiel mir auch nicht schwer, mich zu öffnen. Sie hat ein gutes Gespür, an den richtigen Stellen anzuklopfen.

Zurückblickend haben sich viele neue Türen für mich geöffnet, es gab neue Impulse und meine Energie stellte sich auch wieder ein. Heute ist es plötzlich ganz einfach, meinen Weg zu gehen.
Susanne

_________________________

Angst, dass etwas Schlimmes passieren könnte

Übertriebene Ängste, die ich ganz besonders meinen Kindern gegenüber hatte, wollten geklärt werden. Ich stellte mir recht häufig Unfallsituation vor, sobald meine Kinder aus dem Haus waren. Ich selbst hatte auch immer wieder Unfallfantasien in mir und Probleme in der Höhe, in den Bergen.

In der Sitzung stellte sich heraus, dass ich als Jugendlicher mir beim Surfen den Gabelbaum gegen den Kopf schlug und bewusstlos ins Wasser stürzte und am ertrinken war. Es holte mich jemand wieder hoch und ich erwachte in einem Ruderboot. Ich wollte erst gar nicht aufwachen, da mir der Zustand, in dem ich vorher war, so viel Glücksgefühle, Frieden und Licht gegeben hatte.

Dieses Nahtoderlebnis durchlebte ich in dieser Sitzung noch einmal und konnte damit alle Ängste vor Unfällen und meine Unsicherheit ans Leben verwandeln. Mein Urvertrauen kam wieder zurück, und ich bin heute entspannt und kann loslassen.
M.G.

_________________________

Migräne

Starke Kopfschmerzen und Migräne bis hin zu Schwindel tauchten immer wieder in Zeitabständen auf. Vieles hatte ich schon ausprobiert, jeder Arzt versicherte mir, dass ich kerngesund sei und hinterließ mich ratlos.

Ich selbst merkte aber, dass meine Energien an manchen Tagen in mir nicht flossen, sondern sich in meinem Kopfbereich zusammenballten. Schließlich führte mich die Empfehlung einer Ärztin zur Transformationstherapie.

Schon nach wenigen Sitzungen merkte ich, dass sich etwas in mir veränderte. Und dann wollte ich es ganz genau wissen. In Abständen nahm ich Sitzungen und meine Migräne-Anfälle wurden von Mal zu Mal weniger.

Heute bin ich dankbar für die neue Leichtigkeit und Lebensfreude in mir und staune immer noch, wie selbstsicher, ohne Enge und Druck in meinem Kopf, ich das Leben jetzt genießen kann und wie tatkräftig ich wieder bin.
Renate

_________________________

Schulterschmerzen

Schmerzen zwischen den Schulterblättern, wie ein Knoten, und Druck auf Nacken und Hals führten mich zur TT, da Massage und Physiotherapie nur kurzfristige Erleichterung brachten. Schon nach einer Sitzung klärte sich das Problem. Ganz besonders spürte ich die Farben, wie eine Glückshaut um mich herum am Ende der Sitzung. Der innerliche Druck den ich hatte, ist nicht mehr da.
Danke J.

_________________________

Unsicherheit

Starke Unsicherheit und kein Vertrauen ans Leben führten mich zur Transformationstherapie. Ich merkte schon nach drei Sitzungen, dass mein Inneres stabiler und ich selbstbewusster wurde. Manchmal schleicht sich noch eine „Kleinheit“ in bestimmten Situationen herein, die ich heute aber mit bestimmten Fragen selber in die Hand nehmen kann.

Durch die TT habe ich den Glauben und das Vertrauen an mich wieder zurück gewonnen.
Lisa

_________________________

Verlustangst und übertriebener Ehrgeiz

Meine Erfahrungen mit TT bei Regina Hagemann-Müller

Ich denke ich kann mich ganz gut reflektieren, kenne meine Stärken und Schwächen und bin insgesamt ein glücklicher Mensch.

Trotzdem habe ich Ängste und Unsicherheiten mit denen ich mitunter nur schwer umgehen kann.

Ich kann (vielleicht konnte) nur sehr schwer verlieren  und ich möchte nichts verlieren, ich möchte nicht verlassen werden, ich stresse mich mit meinem riesigen Ehrgeiz, den ich so gar nicht mehr bräuchte, ich habe schon alles bewiesen.

Trotzdem ist es wohl sehr schwer, die Geister wieder loszuwerden, die ich ja irgendwann einmal rief, jedenfalls für mich.

Ich habe vor ca. drei Jahren das erste Mal von TT erfahren, habe mir dann neugierig und vorsichtig einen live-Vortrag von Robert Betz in Heidelberg angehört, ein wenig nachgelesen und –gehört und dann meinen Mut zusammen genommen und mich ‚gestellt‘, also einen Termin vereinbart.

Am letzten Freitag hatte ich meinen dritten Termin. Die Wirkung war wie bei den beiden vorherigen Terminen, sehr emotional, und dann sehr befreiend. Vor allem aber habe ich sehr klar die Situationen ‚wieder erlebt‘ bzw. ‚wieder gesehen‘, die mich wohl so stark als Kind beeinflusst haben. Sicher ist es nicht erstaunlich, dass diese Situationen damals alle hoch emotional für mich als kleinen Jungen waren, das Streiten der Eltern, die eigene Verzweiflung, das nicht ändern zu können, das Nichtwahrgenommen werden, auch das Gefühl nicht wichtig zu sein.

Ich denke die Geister, die ich damals gerufen habe, haben mir damals wesentlich geholfen, meinen eigenen Weg finden und gehen zu können. Sie hießen z.B. Du musst immer funktionieren, Du bist immer zuständig, Du musst hart sein, Du darfst keine Fehler machen, Du musst der Beste sein etc. Sie haben mir damals Auswege geboten. Heute will und brauche ich diese damals so wichtigen ‚Geister‘ nicht mehr.

Mir ist klar geworden, starke Emotionen, die mich ‚programmiert‘ haben, brauchen zu Ihrer Auflösung unbedingt auch wieder starke Emotionen. Dazu bin ich einerseits bereit, andererseits geschieht es von selbst, ich denke geleitet durch die wenigen aber gezielten und sehr treffenden Fragen und durch die Führung von Regina Hagemann-Müller. Es ist mir bei keinem der drei Termine schwer gefallen, mich darauf einzulassen. Hinzu kommen einige wenige, aber sicher wichtige und intensive Rituale zur Würdigung und Verabschiedung eigener Verhaltensweisen, die man (ich) nicht gut beschreiben kann, die man aber einfach auch erleben sollte.

Mein Fazit: Drei Termine, drei unglaubliche Erfahrungen über mich, dreimal glücklich, in gewisser Weise befreit und vor allem ‚geordnet‘ das Haus in Steinebach am Wörthsee mit der guten Atmosphäre wieder verlassen.

Zugegeben, man ist danach wie ‚gerädert‘, aber vielleicht so wie nach einem 10.000 m-Lauf, müde, aber gelöst und glücklich.

Wer sich darauf einlassen will und auch einlassen kann, wird nicht nur viel über sich selbst erfahren können, sie oder er kann sich auch - und zwar würdevoll – von den nicht mehr benötigten ‚Geistern / Helfern‘ der Vergangenheit befreien. Ich wünsche allen, die sich darauf einlassen, viel Glück und ebenso schöne und gute Erfahrungen wie ich sie habe/hatte.

NN, Unternehmer männlich